Ein ungewöhnlicher Musiktipp… Marco Borsato

In Zeiten des immer mehr zusammenwachsenden Europas finde ich es echt schade, daß der Musikmarkt immer regionaler wird. Natürlich ist es gut, daß nun viele deutsche Künstler auch kommerziell erfolgreich sind, z.B. Ich + Ich, Juli, Wir sind Helden, Silbermond und Co. Keine Frage, das ist mir lieber, als wenn unsere Charts den amerikanischen nur zwei Monate hinterher hinken. Aber es gibt auch im europäischen Ausland viele gute Künstler, die vielleicht in ihrer Landessprache singen. Da kann man den Text zwar nicht verstehen (das können die meisten bei den englischen Titel auch nicht), aber es klingt vielleicht auch sehr schön. So bin ich zum Beispiel beim Eurovision Songcontest 2007 auf Magdi Rúzsa (offizielle Webseite) mit ihrem wunderbaren Lied Unsubstantial blues (ungarische Version) aufmerksam geworden. Leider hat man in Deutschland nie wieder von ihr gehört.
Und so bin ich während unserer Holland-Urlaube in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts auf einen holländischen Künstler aufmerksam geworden, der von Erfolg her mit Herbert Grönemeyer vergleichbar ist. Denn während unseres Urlaubs hörten wir immer den holländischen Radiosender 3FM und dort wurde in einem Jahr eine Ballade rauf und runter gespielt, die zwar schon ein bißschen schwulstig war (vorallem wenn man den Text verstand), aber irgendwie hat uns das sehr gefallen. Nun ist die niederländische Sprache nicht jedermanns Sache (manche bezeichnen sie auch als Halskrankheit), aber ich mag diese Sprache und höre sie sehr gerne. Leider hatte ich den letzten Jahren keine Möglichkeit mein Niederländisch besser zu pflegen. Nun zurück zu diesem Lied. Irgendwann habe ich mal gerauf geachtet, wer denn der Sänger war. Und da zu dieser Youtube und itunes in weiter Ferne waren, sind wir einfach in den nächsten CD-Laden gegangen und haben die seinerzeit aktuelle CD von Marco Borsato – Da Waarheid – gekauft (Offizielle Webseite).

Die CD stellte sich als eine interessante Mischung von Balladen und flotteren Titel heraus und uns hat das sehr gefallen. Da dieser Künstler in Deutschland gänzlich unbekannt ist, haben wir dann in den folgenden Jahren uns immer ein oder zwei CDs von ihm in Holland geholt.
Es ist eigentlich schade, daß man ihn in Deutschland nicht kennt. Er ist mit Abstand der erfolgreichste Künstler in den Niederlanden. Er hatte 14 Nummer-Eins-Hits (nur die Beatler hatten mit 16 mehr).
Zitat Wiki:

Als erster niederländischer Sänger sang er dreimal hintereinander in dem ausverkauften Feijenoord-Stadion. Danach schaffte er es 2006 den Gelredome in Arnheim mit seiner „Symphonica in Rosso“ Show an 10 Abenden mit jeweils 35.000 Zuschauern zu füllen. Und das in einem Land mit nur 16 Millionen Einwohnern.

Da seine Musik oftmals aus schwulstigen Balladen besteht, ist es meist eher was für kalte Winterabende, wenn man seine Winterdespression etwas pflegen will, aber ich finde die Musik äußerst hörenswert. Er hat auch von einigen italienischen Liedern holländische Versionen aufgenommen, wobei das Stück “de meesten Dromen zijn bedrog” einer seiner größten Hits darstellt.

Leider hat eine solche Musik beziehungsweise ein solcher Künstler kaum eine Chance im ausländischen Markt. Er kann nur die 08/15-Musik in englischer Sprache machen, damit er im Ausland Erfolg hat. Rammstein und Tokio Hotel, die mit deutscher Musik auch im nichtdeutschspachigen Ausland Erfolg haben, sind da seltene Ausnahmen. Ich möchte nicht wissen, wieviele begnadete Künstler in unseren kleineren Nachbarländer kaum im Rest von Europa bekannt sind, obwohl sie in ihrem Heimatland einen Rekord nach dem anderen brechen und die mitreißende Musik machen, die man auch gerne hören würde (und die sich von dem Casting-Einheitsbrei wohltuend absetzen würden).

Zum Schluß noch ein Borsato-Hit, der ebenfalls ein Riesenerfolg in Holland war. Erinnert zuerst an einen müden Titanic-Abklatsch, geht aber ziemlich ab…

P.S.: Es lesen ja nur wenige hier und noch weniger kommentieren hier. Aber es würde mich freuen, wenn jemand hier andere in Deutschland unbekannte Künstler hier hinzufügen würden.

Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.
Both comments and trackbacks are currently closed.
This blog is protected by Dave\'s Spam Karma 2: 14845 Spams eaten and counting...